Podiumsdiskussion mit Wessobrunner Kreis beim Filmfestival Veröffentlicht: 21. August 2019

Podiumsdiskussion:
Sonntag, 08.09.2019 um 11.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Schloss Seefeld
Graf-Toerring-Str. 11
82229 Seefeld

EINTRITT FREI

Eine Diskussionsrunde mit den Mitgliedern des Wessobrunner Kreises Dietfried Gruber, Roger Mandl, Mathias Rathke sowie Thorsten Thane - moderiert von Nicolai Baehr.

Wie können neue Wohnkonzepte eine Alternative zum Einfamilienhaus darstellen?

Der heutige Wohnungsmarkt verlangt zwar nach mehr Wohnraum, aber muss das auch gleich mehr Landschaftsverbrauch mit sich bringen? Sind autogerechte Siedlungsteppiche mit Einfamilien- und Doppelhäusern die einzige Antwort, wie wir weiter unsere Vororte in Richtung wertvoller Naturräume treiben?

Der Wessobrunner Kreis versucht in einer Studie, gefördert vom Fonds für Nachhaltigkeitskultur, mit Taten für Morgen familientaugliche Wohnkonzepte zu entwickeln. Ziel ist es mehr Wohnraum auf gleichgroßen Grundstücksflächen zu realisieren oder ungenutzte Flächen zu beplanen. Dabei wird das Angebot unterschiedlicher Nutzungen und Anforderungen in verschiedenen Lebensabschnitten der Bewohner durch Variabilität der Flächen untereinander Teil der Lösung.

Dem gegenüber steht ein völlig anderes Konzept von Thorsten Thane, der mit tiny houses einen Alternativvorschlag für gemeinsames Leben macht.

Themen, die viel Potential für neuen Gedankenaustausch und Perspektiven auf unser zukünftiges Wohnen in sich bergen.

 

Hinweis zur Datenschutzverordnung:
Während der Veranstaltung werden vom Veranstalter Photos zu Dokumentationszwecken gemacht. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklärt jeder Teilnehmer sein Einverständnis dazu, dass neben Objektphotos auch Teilnehmer der Veranstaltung mit abgelichtet sein dürfen.

 

DOWNLOAD: DAS LEBEN EIN RAUM

DOWNLOAD: PLATZ IN DER KLEINSTEN HÜTTE


Unser Premiumförderer:

Unser Premiumförderer:



Zurück zur Übersicht