Nicolai Baehr präsentiert "Die neue Nationalgalerie" am Fünf Seen Festival Veröffentlicht: 29. August 2018

Das 12. Fünf Seen Filmfestival wird als "Internationales Festival des mitteleuropäischen Films" veranstaltet und vom Wessobrunner Kreis gefördert. Thema ist in diesem Jahr "Zeit". Vorab laden vom 26. Juli bis 15. August zwei Open Airs zum Kinoerlebnis in Starnberg und Wörthsee direkt am See ein.

Nicolai Baehr wird in einem Vortrag in den Film "Die neue Nationalgalerie" von Regisseurin Ina Weisse und in das Projekt von Mies van der Rohe einführen:

Am Sonntag 09.09.2018 - 20:00 Uhr im Kino 3 Gauting  und
am Mittwoch 12.09.2018 - 20:00 Uhr im Pfarrstadl Wessling und
am Samstag 15.09.2018 - 11:00 Uhr im Kino 1 Starnberg

DE 2017 - 64 Min.
FSK ab 12 Jahren
Drehbuch: Ina Weisse

Die neue Nationalgalerie in Berlin von Mies van der Rohe. 
Wie wird eine Weltanschauung gegenständlich? 
Baukunst als in Raum übersetzter Wille, Bauen als Ausdruck geistiger Entscheidung. Mies van der Rohe ist in einer Zeit aufgewachsen, in der nach dem Ersten Weltkrieg die alte Ordnung ihren Sinn für den modernen Menschen verloren hatte. Um sich aber von der Bindung der Vergangenheit loszusagen und dadurch Raum für neue Lebensmöglichkeiten zu gewinnen, hat der moderne Mensch − nach Mies van der Rohe − zugleich auch eine neue Verantwortung, nämlich die Sinngebung und Gestaltung seiner eigenen Welt. 
Wie hat sich bei Mies van der Rohe dieser Standpunkt gebildet? Wer waren seine philosophischen und baulichen Meister? Und wie kam es dazu, dass am Platz des heutigen Kulturforums zwei so unterschiedliche Architekten wie Mies van der Rohe und Scharoun Gebäude entwarfen?


SÜDDEUTSCHE ZEITUNG 07.SEPT. 2018

PROGRAMM FLYER


Unser Premiumförderer:

Unser Premiumförderer:

Unser Premiumförderer:



Zurück zur Übersicht